Zwischenbilanz der Umwelt-Projekte

Im Rahmen unserer täglichen Arbeit versuchen wir immer wieder mit vielen kleinen Bausteinen einen Beitrag für unsere Umwelt zu leisten.

Einen groben Überblick, was in Wolnzach bereits so passiert ist finden Sie auf unserer Homepage: https://www.wolnzach.de/oekologie-und-nachhaltigkeit

Dabei ist es dem Markt Wolnzach ein großes Anliegen mit verschiedenen Institutionen zu kooperieren.

Eine kleine Zwischenbilanz zeigt folgende Ergebnisse:

Zu Fuß zur Schule:
Die Grundschule hat die Pilotwoche mit den vierten Klassen erfolgreich abgeschlossen und wird nochmals mit „Auf die Füße – fertig – los“ mit der ganzen Schule vom 7.-11 Oktober unterwegs sein.

Die Mittelschule wird sich dem Thema am 18. Und 19. September annehmen und am 20. September mit einem Marktstand von 9-11 Uhr am Marienplatz informieren.

Der Kindergarten „Am Brunnen“ setzt das neue Kindergartenjahr unter das Thema.

LAUF10!:
Wie bereits berichtet, haben wir anstelle von Plastikbechern Papierbecher bestellt und weniger Wasser aus Plastikflaschen ausgeschenkt. Besonders beeindruckt haben uns so einige Marktfest-Teilnehmer. So konnte man Palmblattschale oder Holzbesteck anstelle von Plastikgeschirr finden.

Stadtradeln:
Bei der Aktion Standradeln wurden bis jetzt im Landkreis wurden 45.276 km gefahren, in Wolnzach 16.837 km. Das sind 37% (also mehr als ein Drittel)!
Im Landkreis haben sich 193 Personen beteiligt, in Wolnzach 65. Das sind 34% ( mehr als ein Drittel)
Im Durschnitt wurden in Wolnzach von jedem 260 km geradelt, in der Spitze waren es über 1.000
Der jüngste Radler soll unseres Wissens 7 Jahre, und der älteste Radler unseres Wissens 79 Jahre gewesen sein.

Die Einsparung an CO2   beträgt ca. 2.500 kg ( ungefährer Wert )

Blühwiesen:
Unsere Streuobst- und Blühwiesen, entfalten sich in voller Pracht und bieten neuen Lebensraum.

Aktion in der Mittelschule:

Im Rahmen unserer Teilnahme beim „NETZ10“ werden wir vom Institut für Energietechnik betreut. Das „IFE“, bzw. deren Mitarbeiter Herr Hebauer, war in der Mittelschule zu Gast und informierte die Schüler darüber, wo unsere Energie herkommt. Acht Schüler haben sich als Multiplikatoren bereit erklärt, die im neuen Schuljahr weitere Schüler darüber informieren. Gemeinsam werden Teams gegründet um zu prüfen, was in der Schule umgesetzt werden kann.

Ausblick:

Am Freitag, den 20.09 wird neben unseren Marktstandln und neben der Mittelschule noch das Espresso-Mobil im Rahmen der Kampagne #OISMEHRWERT zu Gast sein. Es wird auf Verpackungen, Müllvermeidung, Ressourcen- und Klimaschutz aufmerksam machen.

Das war ein kleiner Einblick für Sie. Auch zukünftig werden wir uns so weiter für unsere Heimat einsetzen. Wir bedanken uns bei allen recht herzlich, die uns dabei immer unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.