So wollen wir zukünftig in Wolnzach wohnen!

Die Frage nach dem „Wie“ stellten wir am Freitag bei unserer Bürgerinfo im Rathaus. Über 70 Gäste, darunter auch Mitglieder unseres ISEK-Beirates, waren gekommen.

Bei den einleitenden Worten teilte 1. Bürgermeister Jens Machold mit, dass am Vorabend in der vorausgegangenen MGR-Sitzung im nicht-öffentlichen Teil das neue „Einheimischenmodell“ mit großer Mehrheit verabschiedet wurde. Dieser Prozess wird in den nächsten 30 Jahren Wolnzach stark prägen.

Im erste Vortrag erläuterte Herrn Dr. Salm dann informativ und kurzweilig die Bevölkerungsentwicklung und Bedarfsentwicklung am Wohnungsmarkt. Besonders plastisch erklärte er das Thema Bedarf bzw. davon abgeleitet „Ausdifferenzierung“ (welche Wohnformen kann bzw. sollte es in Wolnzach zukünftig geben) am Beispiel des demographischen Zwillings:

DEMO Zwilling von Vortrag

Darauf folgte der Vortrag von Frau Hummel. Diese hatte die von Herrn Dr. Salm erarbeiteten Basisdaten konkret auf das zu entstehende Baugebiet „An der Glandergassleiten“ transferiert. Die Fragen zu ihrem Vortrag waren sehr umfangreich und spezifisch (z.B. wie sich die Mietpreisgestaltung dann im Mehrfamilienhaus-Bereich gestalten wird, wie die verkehrstechnische Erschließung aussehen wird, ob Elemente wie Kindergärten, Cafés etc… vorgesehen sind, wann konkret mit der Ausweisung der ersten Bauplätze gerechnet werden kann….).

Der Abend endete mit dem Versprechen des Bürgermeisters, dass das Ergebnis eines Architektenwettbewerbs in einer öffentlichen Ausstellung voraussichtlich Ende 2019 zu sehen sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.