Heute ist der Tag des Baumes!


In Deutschland wird der Tag des Baumes seit 1952 gefeiert, als der damalige Bundespräsident Theodor Heuss einen Baum im Bonner Hofgarten pflanzte. Seither wird in Deutschland jedes Jahr am 25. April der Tag des Baumes gefeiert, an dem verschiedenste Organisationen neue Bäume pflanzen.

Zum Baum des Jahres:

2022 ist der Baum des Jahres die Rot-Buche (Fagus sylvatica), welcher die häufigste Laubbaumart in Deutschlands Wäldern ist.

Die Marktgemeinde Wolnzach baut Ihre Wälder aktiv um. So werden aus anfälligen monotonen Fichtenwäldern mit geringer Artenvielfalt zunehmend stabile und artenreiche Mischwälder.

Auch im Ortsinneren versucht die Gemeinde möglichst viele Bäume mit zu integrieren, um somit das Klima zu schützen, Schatten zu spenden sowie den Wasserhaushalt positiv zu beeinflussen.

Wusstest du, dass zum Beispiel auf einer Rotbuch bis zu 7000 verschiedene Tierarten leben?

Dem Markt Wolnzach liegen Nachhaltigkeit, Ökologie und Umweltschutz am Herzen. Weitere Informationen finden Sie unter Ökologie und Nachhaltigkeit

Ihr Team vom Markt Wolnzach

 

1 Response

  1. M Lohr sagt:

    Ich würde mir wünschen, dass der Markt Wolnzach den Tag des Baumes zum Anlass nimmt, endlich wirklich mehr für Bäume zu tun. Wenige vergleichbare Gemeinden haben so wenige Bäume auf öffentlichen Flächen (z.B. Alleen) wie Wolnzach. Die Einführung einer Baumschutzverordnung wird seit Jahren verweigert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert