Willkommen in unserer sehenswerten Heimat – Blog-Serie: Kirchen, Kapellen & religiöse Denkmäler

Lourdesgrotte in Gosseltshausen

Die Grotte wurde auf der Südseite der Pfarrkirche angebaut und am 9.08.1903 feierlich benediciert.

 

 

Quelle:

  • Denkmäler in Bayern

Jolanda Drexler-Herold und Angelika Wegener-Hüssen. Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm.

Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Karl-M-Lipp Verlag

  • Flurdenkmale und ihre Geschichte(n) in der Gemeinde Wolnzach

Texte: Manfred Hailer, Erich Ilmberger; copyright Josef Schäch, Herausgeber

  • Reindl: Das Wolnzachtal in der Geschichte 1914
  • Wissen z. B. der Eigentümer, gekürzt

 

Vielen Dank an Erich Niedermeier für die Ausarbeitung, Bereitstellung der Informationen und die vielen Mühen.

 

1 Antwort

  1. Gertraud Schachtner sagt:

    In meinen Kindertagen sorgte Frau Anna Kohlhuber aus Gosseltshausen in der Grotte für Ordnung und mit viel Liebe wöchentlich für frischen Blumenschmuck. Im Jahr 1964 übernahm ich dieses für mich ehrenvolle Amt für vier Jahre (von meinem 8.-12. Lebensjahr). Dann ging ich ins Internat und meine Mutter pflegte die Grotte bis ins hohe Alter, bis ihre Demenz es nicht mehr zu lies….Wer heute zuständig ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.